M 51 Whirlpool-Galaxie am 18. Sep. 2020 (N 150/750, SonyNEX-5)

Die Beobachtung stand eigentlich unter keinem guten Stern. Erstens wollte ich die M51 gar nicht fotografieren und zweitens war das mein erster Versuch mit dem Eq-5 Motorset* samt St4-Autoguider. Ausgesucht habe ich mir eigentlich den Südhimmel, allerdings ist dieser durch ein Baugerüst zur mehr als die Hälfte versperrt gewesen. Demnach musste den etwas aufgehellte Nordhimmel nehmen.

Die M51 Whirlpool-Galaxie war eigentlich seit Anfang meiner Astronomielaufbahn, also vor etwa 3 Monaten, dass Objekt meiner Begierde. Wenn ich Fotos der Spiralgalaxie mit ihrem Begleiter angeschaut habe, war ich einfach hin und weg. Das gleich mein erstes Guiding-Objekt mit „Langzeitbelichtung“ die M51 Galaxie ist, hätte ich nie zu hoffen gewagt. Ok, es ist kein wirklich schönes Bild, aber es ist eines (grins).

Mit 125facher Vergrößerung in meinem 150er Newton war sie nur ein leichter Rußfleck zu erkennen um so überraschter war ich als ich das 25 Sekunden Bild in meiner Sony Kamera entdeckt habe. Das Starhopping ging überraschend schnell, nach knapp 5 Minuten war sie gefunden.

SONY DSC

Details

NameWhirlpool-Galaxie
Kat.Nr.M51 (NGC 5194/5195)
Beobachtungsdatum:18.09.2020
Uhrzeit:22:30 Uhr
Sch. Helligkeit:8,45 mag
Höhe d. Objekts:ca. 21°
Azimut:318° (NW)
Winkelausdehnung:0,19° x 0,12°
Typ: Spiralgalaxie
Kamera:Sony NEX 5
Software:Starry Sky Stacker (Mac)
Aufnahmezeit:60 x 25s
Angaben:ISO 3200
Zubehör:
Entfernung:ca. 25 Lj
Ausdehnung:ca. 80.000 Lj
Sternbild:
Teleskop: TS-Optics N 150/750

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner