Jupiter mit Mond

Nächster Tag, gleiche Nacht! Wie schon beim Saturn am 29.07 kämpfte ich immer noch mit den Widrigkeiten der Himmelsqualität. Natürlich war Jupiter, wie auch schon Saturn, wenig vom Schein des 2/3 Mond beeindruckt, dass änderte aber nichts am miserablen Seeing.
Zusätzlich muss man beim Jupiter auch noch mit seiner schnellen Rotation kämpfen. In knapp 10 Stunden hat sich der Riese einmal um die eigene Achse gedreht, was wiederum heisst das nach ca. 120s Aufnahme diese sich auch als unschärfe im gestackten Bild bemerkbar macht.
Da die neue ZWO ASI 462MC Color* Kamera auch im Infrarot aufnimmt, sollte man mit Filter arbeiten und zwei Aufnahmen machen. Eines im IR Bereich, welches s/w ist und Seeing unabhängiger und eines ohne IR, welches dafür in Farbe ist. Zum Schluss werden beide zu einem Foto kombiniert.
Im ROI Verfahren konnten in 60 Sekunden je ca. 11000 Bilder gemacht werden, von denen nur 30% im RGB und knapp 11% im IR brauchbar waren.

Details

NameJupiter
Beobachtungsdatum:30.07.2021
Uhrzeit:01:15 Uhr
Sch. Helligkeit:-2,5 mag
Höhe d. Objekts:ca. 25°
Azimut:154° (SSO)
Winkelausdehnung:0,01°
Typ: Gasriese
Kamera:ZWO ASI 462MC Color *
Software:FireCapture (Win)
AutoStakkert (Win)
RegiStax 6 (Win)
Aufnahmezeit:60 s
sonstiges:
Zubehör:Baader Barlow 1,3x*
UV-IR Cut Filter*
Entfernung:ca. 610 Mio km
Ausdehnung:ca. 142.984 km
Sternbild:
Teleskop: Meade LX200 ACF 355/3550*

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner