Jupiter im Jahr 2023 und ein innerer Konflikt

Das Seeing am frühen Morgen des 24.08.2023 war schon mal bedeutend besser als noch am Vortag. Soviel konnte ich schon im Livebild der Aufnahmesoftware FireCapture erkennen. Ich nahm daraufhin 10 Videos in der vollen Auflösung der ZWO ASI 462MC Color* auf und genauso viele im kleineren, aber auch schnelleren, Region of Interest (ROI) Format. Wegen der schnellen Rotation des Jupiters entschied ich mich für eine Videolänge von nur 30 Sekunden.

Da das ROI-Rohmaterial wirklich gut aussah, fuhr ich alles auf was moderne Software zum hergeben vermag. Kein Details sollten untergehen und so wurden alle zehn Videos des ROI-Formats mit „AutoStakkert“ gestackt und mit „WinJupos“ derotiert. Mit „RegiStax“ überschärfte ich das Bild absichtlich etwas, da die Denoise Fähigkeiten von „Astra Image“ wieder einiges gut machen können. Das Astra Image Denoise ist zwar nicht ganz auf den Niveau eines „Topaz DeNoise“, aber dennoch gut vergleichbar. Das Ergebnis sah dann furchtbar künstlich aus und glich beinahe einem Ölgemälde.
Übrigens! Der Grafikfehler am rechten Rand des Jupiters entstand durch WinJupos. Dabei war es egal welche Einstellungen ich beim derotieren vornahm.

Also versuchte ich meine Begeisterung an den vielen technischen Helferlein zu zügeln und so sah das Ergebnis nicht mehr ganz so synthetisiert aus.

Zufrieden war ich dennoch nicht. Es ist zwar bedeutend besser als das obere Bonbon-Bild, aber nach meinem Geschmack immer noch zu künstlich. Also reduzierte ich die Anzahl der Software auf nur noch zweieinhalb Programmen. „AutoStakkert“, „RegiStax“ und den rudimentären Farbwerkzeugen der Google-Foto App.

Klar es ist nicht mehr ganz so bunt, scharf und detailreich wie vorher, aber es wirkt irgendwie ungekünstelter und immer noch sehr schön.

Aus den 10 Videos in der vollen Auflösung suchte ich mir das beste heraus und bearbeitete es wie das ROI, also mit „AutoStakkert“, „RegiStax“ und „Google-Foto“.

Sehr schön sind hier auch die Monde Io und Europa zu erkennen.

Ich persönlich favorisiere die weniger behandelten/bearbeiteten Fotos. Welche gefallen euch besser? Bitte schreibt mir das in den Kommentaren.

Info Wikipedia

„…Jupiter ist mit einem Äquatordurchmesser von rund 143.000 Kilometern der größte Planet des Sonnensystems. Mit einer durchschnittlichen Entfernung von 778 Millionen Kilometern ist er von der Sonne aus gesehen der fünfte Planet. Er ist nach dem römischen Hauptgott Jupiter benannt…“

Wikipedia

Jupiter

Datum:24.08.2023
Uhrzeit:04:00 Uhr
Sonstiges:

Objekt Details

Scheinbare Helligkeitca. -2,4 mag
Entfernung:ca. 742 Mio km
Durchmesser:ca.142984km
Winkelausdehnung:0° 0′ 42,8″

Bild Details

Teleskop:Meade LX200 ACF 3550/355*
HauptkameraZWO ASI 462MC Color *
ZubehörAstronomik Luminanz UV-IR-Blockfilter L-2*
Baader Barlow 1,3x*
Aufnahmezeit:je 10 x 30s
Verhältnisse:gutes Seeing
Apps:FireCapture (Win)
AutoStakkert (Win)
RegiStax 6 (Win)
Sonstiges:

1 Gedanke zu „Jupiter im Jahr 2023 und ein innerer Konflikt“

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner