Uranus – Gleich mal mitgenommen!

Zwar war es beinahe 5 Uhr am Morgen und damit schon beginnende Morgendämmerung, aber durch die Jupiteraufnahme (Artikel) war ich angefixt auch den zweitweitest entfernten Planeten aufzunehmen.
Durch die türkisgrüne Farbe und der deutlichen Scheibenform ist Uranus schon gleich im Livebild von einem Stern zu unterscheiden. Zumindest bei einer Brennweite von 4,6 Meter.
Leider zeigt Uranus keinerlei Strukturen und man könnte die Aufnahmen auf eine Minute oder weniger begrenzen. Ich dehnte die Aufnahmezeit dennoch auf 5 Minuten, um so dem Seeing einigermaßen entgegenzuwirken.

Info Wikipedia

„…Der Uranus (Latinisierung von altgriechisch οὐρανός uranós, deutsch ‚Himmel‘)[3] ist von der Sonne aus mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von 2,9 Milliarden Kilometern der siebte Planet im Sonnensystem und wird zu den Eisriesen gerechnet. Er wurde am 13. März 1781 von Wilhelm Herschel entdeckt und ist nach dem griechischen Himmelsgott Uranos benannt. Er ist damit als einziger Planet nach einem Gott der griechischen Götterwelt benannt…“

Wikipedia

Uranus

Datum:14.08.2023
Uhrzeit:05:00 Uhr
Sonstiges:

Objekt Details

Scheinbare Helligkeitca. 5,9 mag
Entfernung:ca. 2,93 Mrd km
Durchmesser:ca.1000 km
Winkelausdehnung:0° 0′ 3,6″

Bild Details

Teleskop:Meade LX200 ACF 3550/355*
HauptkameraZWO ASI 462MC Color *
ZubehörAstronomik Luminanz UV-IR-Blockfilter L-2*
Baader Barlow 1,3x*
Aufnahmezeit:5 Minuten
Verhältnisse:gutes Seeing, beginnende Morgendämmerung
Apps:FireCapture (Win)
AutoStakkert (Win)
RegiStax 6 (Win)
Sonstiges:

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner