M 103 – Der offene Sternhaufen in der Kassiopeia (Astrofoto)

  • Der ca. 8500 Lichtjahre entfernte und 15 Lichtjahre große offene Sternhaufen ist der am weitest entfernte offene Sternhaufen aus dem Messier Katalog.
  • Messier 103 könnte bis zu 172 Sterne haben.
  • Er nähert sich uns mit etwa 45km/s.
  • M102 wurde am April 1781 von Pierre Méchain entdeckt.

Leider war die Nacht, anders als angekündigt, sehr durchwachsen. Schon nach knapp einer Stunde musste ich aufgrund des zugezogenen Himmels die Aufnahmen beenden. Aber auch schon vorher musste ich wetterbedingt einige der 5 Sekunden Aufnahmen ausrangieren. Am Ende wurden es dann nur knapp 50 Minuten an Gesamtbelichtung.

Info Wikipedia

„…Messier 103 (auch als NGC 581 bezeichnet) ist ein +7,4 mag heller offener Sternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 6′ im Sternbild Kassiopeia am Nordsternhimmel. Da der Haufen von der Erde aus gesehen im Milchstraßen-Band liegt, ist die Bestimmung seiner Distanz mit einiger Unsicherheit behaftet; die Entfernung von M103 wird auf rund 8500 Lichtjahre geschätzt. Seine Ausdehnung beträgt somit etwa 15 Lichtjahre. Die radiale Relativgeschwindigkeit von M 103 zu unserem Sonnensystem beträgt etwa −40 km/s. Das Alter von M103 wird nach neueren Berechnungen auf circa 25 Millionen Jahre geschätzt. Der Sternhaufen wurde im Jahr 1781 vom französischen Astronomen Pierre-François-André Méchain entdeckt…“

Wikipedia

Krebsnebel

Katalognummer:M103 / NGC 881
Typ:Offener Sternhaufen
Datum:06.10.2023
Sternbild:Kassiopeia

Objekt Details

Scheinbare Helligkeitca. 7,4 mag
Entfernung:ca. 8500 Lj
Ausdehnung:ca. 15 Lj

Bild Details

Teleskop:Meade LX200 ACF 3550/355*
HauptkameraSvbony SV405CC* (Amazon🛒)
Filter:UV-IR-Blockfilter
ZubehörTS-Optics 0,67x Premium RC-Reducer* (Amazon🛒)
Aufnahmezeit :50 Minuten
601 x 5s Gain-250
Verhältnisse:
Apps:N.I.N.A.
SiriL
Gimp
Sonstiges:Kalibrierbilder: Dark-Frames

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner