Quick & Dirty: Beinahe Vollmond (80%) beim Eulennebel M97

Wissenswertes zum Eulennebel

Der auf etwa 8000 Jahre geschätzte planetarische Nebel Messier 97 gehört zu den komplexeren der etwa 1600 planetarischen Nebeln in unserer Milchstraße. Die Bestimmung der Entfernung des etwa 2 Lichtjahre großen planetarische Nebel stellt sich als schwierig heraus. Aktuell geht man von etwa 3000 Lichtjahren aus. Der Eulennebel besitzt einen 16 Magnitude hellen Zentralstern mit 0.7 Sonnenmassen und seine 0.15 Sonnenmassen schwere Gashülle dehnt sich mit etwa 40 km/s aus.

Über diese Aufnahme

Diese Aufnahme entstand unter relativ schlechten Voraussetzungen und bei einem zu 80% ausgeleuchtetem Mond. Filter wurden keine verwendet und zeitlich musste ich meine Sitzung nach knapp 1,5 Stunden auch beenden. Dennoch war ich überrascht wie gut unter diesen Umständen das fertige Bild geworden ist.

Objekt Details

Datum:
19. 05. 2024
Katalognummer(n):M97 / NGC 3587
Typ:planetarischer Nebel
Entfernung:ca. 3000 Lj.
Ausdehnung:ca. 2 Lj.
scheinbare Helligkeit:ca. 9,9 mag
Sternbild:Großer Bär

Bild Details

Teleskop:Meade LX200 ACF 3550/355*
Montierung:PetrusII (Eigenbau)
HauptkameraSvbony SV405CC (Amazon🛒)
Filter:Astronomik Luminanz UV-IR-Blockfilter L-2 2″*
ZubehörTS-Optics 0,67x Premium RC-Reducer* (Amazon🛒)
Aufnahmezeit :89 Minuten
89 x 60s Gain 150
Verhältnisse:80% des Vollmonds
Apps:N.I.N.A.
SiriL
GraXpert
Lightroom
Sonstiges:Kalibrierbilder: Darks, Bias, Flats

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner