Ceres

Allgemeines

Als größter und einziger Zwergplanet im Asteroidengürtel umkreist Ceres in etwa 4,6 Erdenjahre und durchschnittlich 414 Millionen Kilometer Entfernung die Sonne. Mit einem Äquatordurchmesser von „nur“ 964 Kilometer und dem ein 6360stel der Erdmasse, besitzt Ceres immer noch 25% der Gesamtmasse des mit über 650.000 Objekten befüllten Asteroidengürtels. Ein Tag auf Ceres dauert 9 Stunden, 4 Minuten und 30 Sekunden.

Ceres wurde am 1. Januar 1801 von Giuseppe Piazzi entdeckt und war auch der erste Zwergplanet der durch eine Raumsonde untersucht wurde

Erscheinung am Himmel

Ceres besitzt zwar nur eine Größe von etwa 0,5 Bogensekunden und eine Helligkeit von bis zu 6,6 Magnitude. Damit ist sie mit dem bloßen Auge unsichtbar. Ceres bewegt sich relativ flott mit ca. 25 Bogenminuten pro Minute über den Nachthimmel.

Im Teleskop

Ab einem Teleskop von ca. 8 Zoll ist Ceres als ein kleiner Punkt erkennbar, wenn man weiß wo man hinschauen muss.
Fotografisch würde ich es bei ihrer größten Annäherung mit der Lucky Imaging Methode ähnlich der Planetenaufnahmen probieren. Ansonsten natürlich mit einer normale Deep Sky Kamera und relativ geringer Belichtungszeit.

Meine Beobachtungen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner