Messier 13

Wissenswertes zum Herkuleshaufen

Der knapp 25.000 Lichtjahre entfernte und 145 Lichtjahre große Kugelsternhaufen Messier 13, auch Herkuleshaufen genannt, war am 16. November 1974 das Radiosignalziel der Arecibo-Botschaft. Eine Antwort von möglichen Außerirdischen sollten wir aber frühestens in 45.600 Jahren erwarten.
Der Kugelsternhaufen besitzt mit 500.000 Sterne auch etwa die 500.000-fache Masse und die 300.000-fache Leuchtkraft unserer Sonne. Für einen Umlauf ums galaktische Zentrum braucht der knapp 14 Milliarden Jahre alte „Senior“ etwa eine halbe Milliarden Jahre.

Erscheinung am Himmel

Mit 20 Bogenminuten (2/3 Vollmondscheibe) und 5,8 Magnitude ist Messier 13 bei moderater Dunkelheit als diffuses Fleckchen zu erkennen. Schon mit kleinen Teleskopen lassen sich die Randbereiche in Sterne auflösen. In größeren Teleskopen lassen sich visuell und bei indirektem Sehen dunkle Strukturen in Form eines dreiflügeligen Propellers erkennen. Messier 13 verträgt ohne Probleme Vergrößerungen bis 170x

Die beste Zeit um Messier 13 zu beobachten ist zwischen März und Oktober.

Zusammenfassung

  • Katalognummer: M13 / NGC6205
  • Sternbild: Herkules
  • Entfernung: ca. 25.000 Lichtjahre
  • Ausdehnung: 145 Lichtjahre
  • Helligkeit: 5,8 Magnitude
  • scheinbare Größe: 20 Bogenminuten
  • Beobachtungszeit: von März bis Okt
  • Tipp: –

Meine Berichte

Cookie Consent mit Real Cookie Banner