Messier 87

Wissenswertes zu Messier 87

  • Mit 132.000 Lichtjahren Durchmesser ist die 55 Millionen Lichtjahre entfernte Überriesengalaxie zwar etwas kleiner als die Milchstraße (170.000 Lichtjahre), besitzt aber dank ihrer Kugeligen Form die doppelte Masse.
  • Mit ihren 2,7 Billionen Sonnenmassen ist sie nicht nur die massereichste Galaxie aus dem Messier Katalog, sondern auch die massereichste unter den knapp 2000 Galaxien im Virgo-Galaxienhaufen.
  • Im Zentrum des aktiven Kerns befindet sich ein 6,5 Milliarden Sonnenmassen schweres schwarzes Loch, welches Materie in Form von 5000 Lichtjahre großen Jets mit annähernd Lichtgeschwindigkeit herauskatapultiert.
  • M87 besitzt mit geschätzten 12.000 Kugelsternhaufen eine ungewöhnlich hohe Anzahl. Unsere Milchstraße besitzt hingegen nur ca. 200 Kugelsternhaufen.
  • M87 wurde 1779 von Johann Köhler entdeckt.

Erscheinung am Himmel

  • Mit ca. 8,6 Magnitude und etwa 8 x 7 Bogenminuten reichen schon kleine Teleskope und Fernstecher um einen elliptischen hellen Nebel zu beobachten.
  • Auch mit größeren Teleskopen sind außer dem hellen Kern keine Strukturen auszumachen.
  • Die 20 Bogensekunden langen Jets sind nur in sehr großen Teleskopen ab 16 Zoll Öffnung und unter dunklem Himmel wahrnehmbar.
  • Nur auf sehr lang belichteten Aufnahmen wird auch der vollmondgroße Halo sichtbar.

Die beste Zeit um Messier 87 zu beobachten ist zwischen Dezember und Mai.

Zusammenfassung

  • Typ: Elliptische Riesen Galaxie
  • Katalognummer: M87 / NGC 4486
  • Sternbild: Jungfrau
  • Entfernung: ca. 55 Millionen Lichtjahre
  • Ausdehnung: ca. 132.000 Lichtjahre
  • Helligkeit: ca. 8,6 Magnitude
  • scheinbare Größe: ca. 8,3 x 6,6 Bogenminuten
  • Beobachtungszeit: von Dez bis Mai
  • Tipp:

Meine Berichte

Cookie Consent mit Real Cookie Banner