NGC 6543 Katzenaugennebel

Wissenswertes zum Katzenaugennebel NGC 6543

  • Der höchstens 1000 Jahre junge Planetarische Nebel NGC 6543 ist etwa 3300 Lichtjahre von uns entfernt und besitzt eine Ausdehnung von knapp 0,2 Lichtjahren.
  • Der Zentralstern besitzt zwar nur 2/3 der Sonnengröße, hat aber eine Oberflächentemperatur von 80.000°C. Er scheint somit 10.000 mal heller als unsere Sonne.
  • Der Zentralstern verliert pro Sekunde 20 Billionen Tonnen Masse und erzeugt so einen Sternwind mit einer Geschwindigkeit von 1900 km/s.
  • Die dichtere innere Gashülle des Nebels besitzt eine Temperatur von etwa 8.000°C, der äußere Halo knapp 15.000°C.
  • Mit einer scheinbaren Größe von nur 6,4 x 0,3 Bogenminuten und einer Helligkeit von 8,1 Magnitude, ist der Katzenaugennebel eine der hellsten planetarischen Nebel am Nachthimmel und schon im Fernglas sichtbar.
  • In kleineren Teleskopen erkennt man bereits ein blaugrünes Scheibchen, ab 6 Zoll Öffnung sogar Strukturen.
  • Bei sehr langen Belichtungen kommt auch der 6,4 Bogenminuten große Halo, der als roter Riese bezeichnet wird, zum Vorschein.

NGC 7635 wurde am 15. Februar 1786 von Wilhelm Herschel entdeckt.

Zusammenfassung

  • Typ: Planetarischer Nebel
  • Katalognummer: NGC 6543
  • Sternbild: Drache
  • Entfernung: ca. 3300 Lichtjahre
  • Ausdehnung: ca. 0,2 Lichtjahre
  • Helligkeit: 8,1 Magnitude
  • scheinbare Größe: ca. 6,4 x 0,3 Bogenminuten
  • Tipp:

Meine Berichte

Fotos
Visuell
Cookie Consent mit Real Cookie Banner