M 57 Das erste DeepSky Objekt meiner Laufbahn überhaupt

Der M57 Ringnebel war das erste DeepSky Objekt das ich als Amateurastronom entdeckt habe. Zu finden war es im Sternzeichen Leier. Mit der richtigen Vergrößerung wirkt er Visuell bedeutend imposanter als mit dem kläglichen Versuch ihn mit dem S9 Smartphone durch das Okular zu fotografieren.
Visuell habe ich durch mein 32mm Übersichtsokular M57 nur als dunstigen kleinen „Fliegenschiss“ wahrgenommen. Ich hatte Glück das ich ihn nicht einfach übersehen hatte. Erst mit einer 75 fachen Vergrößerung erkannte ich ihn als deutlichen Ring.

Details

NameRingnebel
Kat.Nr.M57
Beobachtungsdatum:01.08.2020
Uhrzeit:00:05 Uhr
Sch. Helligkeit:8,8 mag
Höhe d. Objekts:ca. 71°
Winkelausdehnung:0,06 x 0,04°
Azimut:211° (S-SW)
Typ: planetarischer Nebel
Kamera:Samsung S9
Software:Samsung S9
Aufnahmezeit1 x 1s
Angaben:ISO 2000
Zubehör:10mm Okular
Entfernung:ca. 623 Mio km
Ausdehnung:ca. 142.984 km
Sternbild:Leier
Teleskop: Bresser Refraktor 70/900

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

1 Gedanke zu „M 57 Das erste DeepSky Objekt meiner Laufbahn überhaupt“

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner